Alter Schwede(n), ist das schön hier!

Südschweden lässt sich für Caravan-Newcomer wie uns bestens bereisen und wir können dieses schöne Fleckchen Erde nur wärmstens empfehlen. Es folgt der erste Teil unseres Schweden-Berichtes in drei Akten.

Bro-getestet: Nybrostrands bei Ystad/Schweden

Als wir nach sechs Stunden in Trelleborg von der Fähre rollen, wollen wir zwar noch ein bisschen Schweden-gucken, haben aber auch keine Lust mehr auf viele Kilometer auf der Straße. Wem es ähnlich geht wie uns und wer seine Wohnwagenräder Richtung Ystad lenken will, dem sei der kleine aber feine Campingplatz Nybrostrands ans Herz gelegt.

K…wie Kaufentscheidung Caravan – oder doch lieber ein Wohnmobil?

Nachdem sich der erste Teil unserer Serie „Kaufentscheidung Caravan“ mit dem Alltags-Check auf dem Campingplatz auseinandergesetzt hat, geht es jetzt erst richtig los. Es folgt die nächste bedeutende Frage: Wohnmobil oder Caravan – sprich Wohnwagen?

K…wie Kaufentscheidung Caravan – der Alltags-Check

Eine Kaufentscheidung, bei der am Ende viele Tausend Euro auf dem Papier stehen, trifft sich nicht leichtfertig. In unserer Serie „K…wie Kaufentscheidung“ zeigen wir euch unsere Stationen auf der Reise zum Wohnwagen-Glück und lassen euch teilhaben an unserem Fragen auf diesem Weg.

Wir stiegen mit folgender Frage in den Prozess zum Wohnwagen-Glück ein:

„Mögen wir Campingplätze lieber als Hotel oder Ferienwohnungen?“

Da unser Caravan nicht autark stehen kann – sprich abhängig von externer Stromzufuhr  ist – und wir quasi noch Frischlinge im Camping-Leben sind, bevorzugen wir (noch) das Verweilen auf Campingplätzen. Solltet auch ihr dies präferieren, geht erstmal tief in euch und horcht, ob ihr euch grundsätzlich für das Leben auf Campingplätzen und das Miteinander geschaffen haltet. Ruhig weiteratmen – hinsichtlich Campingplätzen und ihrer Ausstattung ist die Auswahl sehr vielfältig und ganz sicher auch für euch etwas. Da gibt es z.B.:

Bro getestet: Naturcamping Rehberge, Lychen

Im brandenburgischen Lychen zeigt sich die Uckermark für uns von ihrer besten Seite: Der Campingplatz Rehberge am Wurlsee bietet seinem Besucher Wasser, Wald und wunderbaren Sternenhimmel.

Rehberge

Dreimal hat es uns jetzt schon an den Wurlsee gezogen und bestimmt kommen wir noch einmal wieder. Hier lässt es sich sowohl sportlich paddeln, radeln aber auch famos entspannen in der kleinen Strandbucht oder abends am Lagerfeuer vor dem Wohnwagen. We like!

H… wie „Herzlichen Glückwunsch, es ist ein Caravan!“

Und plötzlich Camper – naja, nicht ganz…

Wie bei einer ordnungsgemäßen Schwangerschaft haben auch wir für unsere Entscheidung zum Caravan ca. 10 Monate benötigt. Die Initialzündung gab ein USA-Trip: Drei Wochen Wohnmobil-Rundreise durch Kaliforniens National-Parks und entlang der Küste waren schuld. Wer im Sequioa National Parc nachts am Lagerfeuer gesessen und in den Sternenhimmel geschaut hat, leckt schnell Blut. Warum nicht öfter mal das Wochenende in der Natur geniessen, die Seele baumeln lassen und am Abend ohne Aufbruchshektik noch gemütlich den Grill anwerfen. Denn – wie ein guter Freund zu sagen pflegt: